Der Verein

Vereinsleben im HSH


Warum ist man in einem Segelverein? Natürlich um zu segeln. Dementsprechend wird das Vereinsleben hauptsächlich vom Wetter bestimmt – bei Sturm und Dauerregen kommen nur die ganz Harten, bei 3 Beaufort und Sonnenschein brummt das Vereinsheim. Die Einen verabreden sich , die Anderen kommen spontan vorbei; was es bei uns nicht gibt, sind Pflichtveranstaltungen. Auch Seglerjacketts und Abzeichen wird man bei uns nicht finden. Wir sind mehr dem angewandten Wassersport verpflichtet und betreiben kaum Traditionspflege, haben aber ein paar offizielle oder inoffizielle Gepflogenheiten, die weiter unten vorgestellt werden sollen.

Jenseits der festen Termine trifft man an fast jedem Wochenende Vereinskameraden am Steg, mit denen gesegelt, geklönt und gefuttert wird. Obwohl knapp hundert Mitglieder auf zehn Boote kommen, wird es selten eng: Man kann miteinander und nacheinander segeln, auf einen anderen Bootstyp ausweichen oder auf Eignerbooten mitfahren.
Unterm Strich sind wir ein wenig organisierter Haufen, der sich aufs Eigentliche konzentriert:

Segeln! Segeln! Segeln!

Schifferrat


Webmaster


Nicht in den „Institutionen“, aber unverzichtbar: Unser Webmaster Ulrich, der die Technik dieser Internet-Seite betreut.

Mittsommernachtsegeln


Während die Schweden Midsommarnatt feiern, haben auch wir einen stimmungsvollen Abend. Zwar gibt es am 21. Juni am Steinhuder Meer keine Mitternachtssonne zu bewundern, aber trotzdem lohnt es sich, am längsten Tag des Jahres nach Feierabend einen ausgiebigen Törn zu schlagen.

Gelobt seien die Verfasser der Steinhuder-Meer-Verordnung, die das Befahren bis eine Stunde nach Sonnenuntergang erlaubt haben!

„Unser Steinhuder Meerfest“


Jedes Jahr im August findet rings um das Meer eine große Sause statt, die sich offiziell „Festliches Wochenende“ nennt. In Steinhude und Mardorf locken viele künstlerische, sportliche und kulinarische Attraktionen für jung und alt. Den Höhepunkt des Festes bildet der Samstagabend mit dem Feuerwerk „Steinhuder Meer in Flammen“.

Vereinsintern hat sich für den Samstag der Begriff „Steinhuder Meerfest“ eingebürgert. An diesem Tag ist auch beim HSH der Bär los.

Die Vereinsregatta


Irgendwann packt es jeden: Das andere Boot da vorne muss doch zu überrunden sein…

Wir sind kein ausgewiesener Wettseglerverein, aber hier und da sind schon HSH-Segler z.B. bei FD-Regatten in unserem Revier mitgesegelt (mit gar nicht so üblen Ergebnissen), und der Europameister auf dem Hobie FX-one ist ebenso Mitglied bei uns wie zwei Contender-Championship-Finisher.

Meistenteils segelt man bei uns für sich selbst statt gegen andere: Je nach Gusto und Tagesform eher als Formations-, Bräunungs-, bzw. Kaffeesegeln oder es wird mit vollem Elan das Letzte aus dem Kahn herausgeholt. Der sportliche Aspekt kommt sicher nicht zu kurz.

Aber einmal im Jahr ist Vereinsregatta!

Außenaktivitäten


Lust auf Tapetenwechsel? Die sommerlichen Vereinsausflüge des HSH sind legendär geworden:

2003 war der HSH für ein Wochenende auf einem Campingplatz an der Müritz

2004 waren wir mit Folkebooten rund um Rügen unterwegs

2005 bis 2010 sind wir jeweils für ein verlängertes Wochenende an die Hohwachter Bucht gefahren und haben uns in Sehlendorf Katamarane gemietet.

Grundsätzlich sind weitere gute Ideen und rührige Organisatoren willkommen, um Außenaktivitäten ins Leben zu rufen:
Der Schifferrat freut sich auf Eure Initiative!