Aktuelle Situation im Verein

Liebe Vereinsmitglieder,

auch dieses Jahr startet die Segelsaison mit einigen Einschränkungen aufgrund der Coronapandemie. Der Anhang enthält dazu unsere aktuellen Regelungen. Auch wenn insbesondere die Regeln für die Nutzung des Vereinsheims eine deutliche Einschränkung darstellen und vielleicht in einigen Punkten etwas unlogisch wirken, bitte ich darum, sie strikt zu beachten. Mehr ist unter den niedersächsischen Vorgaben leider nicht möglich und eine Alternative wäre nur die vollständige Schließung des Vereinsheims.

In absehbarer Zeit werden leider auch keine Arbeitstermine stattfinden können. Wer dennoch gerne Arbeitsstunden ableisten möchte, meldet sich bitte bei Frank. Es gibt noch genügend zu tun!

Bei unseren Booten sieht es mittlerweile folgendermaßen aus:

Lanaverre:
Auch die Lanaverre ist segelfertig. Hier sind folgende Updates zu bestaunen:

  • Neues Großsegel, damit sind jetzt beide Segel neu.
  • Neuer Windex (Verklicker)
  • Neuer Baumniederholblock
  • Neue Fockschoten (sind bestellt)
  • Neue Stagreiter an der Genua
  • Neue Baumpersenning

Neptun 22:
Die Joyero ist segelbereit. Es gibt folgende Neuerung:

  • Sie hat über Winter ein neues Großsegel erhalten. Damit sind jetzt beide Segel neu.

Zugvogel
Der Zugvogel liegt ebenfalls bereit in der Box. Hier hat Helmut so einige Stunden investiert, um die Mängel, die letztes Jahr entdeckt wurden, zu beseitigen. Folgende Verbesserungen wurden erreicht:

  • Neuer Ruderkopf + Spiegelbeschläge
  • Der Knotenpunkt am Masttop von Rollfock, Vorstag und Fockpersenning wurde entzerrt, so dass die Rollfock wieder frei + problemlos betätigt werden kann
  • Vorstag aus Dyneema mit nach hinten geführter manueller Spannmöglichkeit.
  • Bierkasten neu befestigt
  • Mastfall und Mastbiegung optimiert
  • Unterliekstrecker gangbar gemacht
  • Baumniederholer instandgesetzt

Wir wollen dieses Jahr den Zugvogel ohne Persenning in der Box liegen lassen, das Großsegel ist in einem Segelsack im Vorschiff verstaut, die Genua bleibt, wie die letzten Jahre angeschlagen und mit einer Fockpersenning geschützt. Damit soll der Rüstaufwand deutlich reduziert werden.

Wir möchten gerne allen Zugvogelseglern eine kurze Einweisung geben, um das korrekte Aufbauen mit den Änderungen kurz zu erläutern. Helmut steht dafür, auch kurzfristig, gerne zur Verfügung.

Laser, Bahia und Vago: Es wird noch 1…2 Wochen dauern, bis sie segelbereit sind.

Für den Nacra gibt es in Kürze ein Update.

Viele Grüße und allen ein schönes Osterfest,

Vorstand und Schifferrat